Verfügbarkeitscheck

Neustart in der Fernsehwelt – DVB-T-Antennen­abschaltung und mögliche TV-Alternativen

März 2016 | M-net

Am 29. März 2017 könnten viele Haushalte vor einem schwarzen TV-Bildschirm sitzen. Der Grund: In den ersten Regionen Deutschlands wird das Antennenfernsehen DVB-T abgeschaltet und durch DVB-T2 ersetzt, das unter anderem einen neuen Receiver voraussetzt. Ferner wird das TV-Signal nicht mehr generell kostenfrei bereitgestellt. Vielmehr wird unter DVB-T2 der größte Teil der HD-Programme privater Anbieter verschlüsselt und nur gegen Gebühr erhältlich sein. Etwa 10% der TV-Haushalte in Deutschland, das entspricht rund 3,8 Millionen sind davon betroffen. Für sie stellt sich nun auch die Frage nach möglichen Alternativen.

Bisher hatte Antennenfernsehen für den TV-Zuschauer den Vorteil, dass der TV-Empfang bereits mit den GEZ-Gebühren abgegolten ist. Da allerdings – neben den Anschaffungskosten für ein neues Empfangsgerät – künftig für die Mehrzahl der 40 Sender in HD-Qualität zusätzlich bezahlt werden muss, ist dieser Übertragungsweg nicht mehr so günstig wie er es einmal war.

TV über (Glasfaser) Kabel als Alternative für die Wohnungswirtschaft

Vielerorts bietet das Fernsehen über Kabel eine Alternative. Voraussetzung hierfür ist, dass der Großteil der Wegstrecke von der Sendestation zum Verbraucher über eine Glasfaserleitung realisiert wird. Das Telekommunikationsunternehmen M-net hat die Glasfaser in mehreren bayerischen Ballungsräumen gemeinsam mit Kooperationspartnern sogar großflächig bis in die Häuser verlegt. Über die bestehende TV-Haus-Verkabelung ermöglicht M-net bereits mit der Grundversorgung ein weit über 100 Sender umfassendes (internationales) (HD)-TV-Angebot.

Internet-TV: Junger Kanal mit hohem Potenzial für Endverbraucher

DVB-T wird abgeschaltet und durch DVB-T2 ersetzt, das unter anderem einen neuen Receiver voraussetzt.

Als prosperierende weitere Alternative hat sich in der jüngeren Vergangenheit zudem das sogenannte IPTV (Internet Protocol Television) entwickelt. IPTV hat in den TV-Haushalten Deutschlands lt. Rundfunkmedienanstalt schon einen Marktanteil von 6,2 Prozent. Experten gehen davon aus, dass mit der zunehmenden Verfügbarkeit von schnellen Internetanschlüssen deren Anteil weiter steigen wird. Denn neben der hohen Qualität der Bewegtbilder (HD) bietet IPTV anders als DVB-Technologien eine Rückkanal-Fähigkeit, was zusätzlichen Komfort möglich macht.

So ermöglicht M-net mit der Lösung TVplus im heimischen WLAN den parallelen Fernsehkonsum von mehreren Sendern auf unterschiedlichen Geräten – z.B. auf dem Fernseher, dem Smartphone und dem Tablet. Auch feste Programmzeiten sind mit der TVplus-Box zuhause am Fernseher kein Thema mehr, da Pause- und Aufnahmefunktionen und der Zugriff auf Mediatheken ein Maximum an Flexibilität bieten. Ergänzt wird das Content-Paket um eine neue App, mittels derer M-net TVplus mehr als 60.000 News-, Sport-, Talk-, und Musik-Radiostationen für den User bereit hält. M-net TVplus ist in allen M-net Glasfasergebieten verfügbar.

  • M-net Kabelfernsehen entdecken

    TV-Signal mit voller Bandbreite über Glasfaser empfangen – zu besten Konditionen und mit exzellentem Service.

    Mehr erfahren ...
  • ISDN läuft langsam, aber sicher aus

    In den nächsten Jahren wird die Telefonie auf IP-Basis die ISDN-Technologie vollständig ab lösen. Die Umstellung will gut geplant sein. Hier ist M-net der richtige Partner. Damit genügend Zeit zur Verfügung steht, unterstützt M-net länger als die meisten Mitbewerber noch die ISDN-Technologie – bis mindestens 2020.

    Mehr erfahren...
  • Das beste Netz gibt's bei M-net

    M-net erreichte beim diesjährigen Festnetztest der Fachzeitschrift connect die höchste Punktzahl und erhielt das Urteil „sehr gut“. Als Gesamtsieger übertrumpfte der regionale Telefon- und Internetanbieter die bisherigen Spitzenreiter.

    Mehr erfahren ...
Zur Übersicht
  • 1.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Angebot in weiten Teilen Bayerns verfügbar (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 3.Flatrate für Sprachverbindungen in das jeweilige Netz (ausgenommen Sonder- u. Service-Rufnummern, dauerhafte Anrufweiterschaltungen und Rückruffunktionen). Unternehmerische Nutzung gemäß Leistungsbeschreibung.
  • 4.Überlassung für die Dauer des Vertrages (Rückgabe des Endgeräts bei Vertragsende). Der Betrieb des Anschlusses ist technisch bedingt nur mit von M-net bereitgestellten Endgeräten möglich. Versandkosten 9,90 €.
  • 5.Aktionsgutschrift wird mit den Rechnungsbeträgen verrechnet; Barauszahlung ist nicht möglich. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
  • 8.Die FRITZ!Box wird dem Kunden vor Schaltung des Anschlusses postalisch zugesandt. Bei einem Glasfaser-Anschluss erfolgt die Inbetriebnahme und Konfiguration der FRITZ!Box durch einen M-net Techniker vor Ort. Bei Ausführung des Anschlusses über eine Teilnehmeranschlussleitung erfolgt die Konfiguration der FRITZ!Box nach erstmaligem Anstecken durch den Kunden selbsttätig (Plug&Play). Die Leistungen beinhalten die ausschließlich Einstellungen für den Internet- und Telefonanschluss. Darüber hinausgehende Leistungen können durch Beauftragung der M-net Komplett-Installation beauftragt werden. Diese beinhaltet die Interneteinrichtung auf bis zu zwei Kundenendgeräten (PC, Laptop, Tablet), bei Surf & Fon-Tarifen den Anschluss eines schnurgebundenen oder schnurlosen Telefons, auf Wunsch die Einrichtung eines sicheren WLAN-Netzes und der Dienste M-net E-Mail und M-net Homepage sowie eine Einweisung des Kunden ins M-net Kundenportal. Im Leistungsumfang enthalten sind ausschließlich PC/Laptop mit Windows-Betriebssystem (XP oder höher). Aktion M-net Komplett-Installation für 29,90 € statt 69,90 € gültig bis 26.08.19 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Voraussetzung ist eine Anschlussadresse, in einem Gebäude mit vorhandenem Glasfaser-Anschluss in München, Augsburg oder Erlangen.
  • 9.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Schaltung des Kundenanschlusses mit bis zu 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit in den ersten 6 Monaten ohne Aufpreis, danach automatische Umstellung auf die beauftragte Tarifbandbreite (verfügbare Maximalgeschwindigkeit bei Nutzung der Telefon-Hausverkabelung abhängig von deren Qualität). Voraussetzung ist die Zustimmung des Kunden zur telefonischen Kontaktaufnahme durch M-net und deren Partner. Angebot verfügbar in München, Augsburg, Erlangen und Würzburg in Gebäuden mit M-net Glasfaser-Anschluss (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 11.Einmaliger Bereitstellungspreis von 39,90 € entfällt bei Bestellung über www.m-net.de (Mindestvertragslaufzeit 24 Monate).
  • 15.Voraussetzung für M-net TVplus ist ein ein Surf & Fon-Vertrag mit 50 Mbit/s oder mehr. Für M-net TVplus gilt die gleiche Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist wie für Surf & Fon-Basistarif. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €. Bei nachträglicher Beauftragung und einer neuen Laufzeit für den Surf & Fon-Basistarif von 24 Monaten ab Bereitstellung der geänderten Leistung ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €.
  • 16.Bereitstellungspreis für 2. TVplus-Box 9,90 €. Alle anderen Tvplus-Optionen ohne Bereitstellungspreis. Kündigungsfrist beträgt bei allen TVplus-Optionen 6 Wochen.
  • 17.Mit Ihrer ersten M-net TVplus-Box wird ein USB-Speichermedium mitgeliefert, wodurch die Aufzeichnung und Wiedergabe von bis zu drei Sendern gleichzeitig ermöglicht wird. Mit der 2. TVplus-Box erhöht sich die Anzahl auf vier. Nur an der ersten M-net TVplus-Box funktioniert die Aufnahme und Wiedergabe vom USB-Speichermedium. Sofern Sie mehr Speicherkapazität benötigen, können andere USB-Speichermedien mit ausreichendem Datendurchsatz verwendet werden. Geeignete USB-Speichermedien finden Sie unter „Fragen und Antworten“ in unserem Online-Servicebereich: m-net.de/hilfe-service
  • 18.Die Auswahl und die Anzahl der Sender werden von M-net festgelegt und können sich ändern. Bei einem wesentlichen Wegfall von Programmen wird sich M-net um gleichwertigen Programmersatz bemühen.
  • 19.M-net gewährt dem Kunden Zugang zu Inhalten von ausgewählten Drittanbietern (bspw. Online-Videotheken) über die TVplus-Box. Ein Nutzungsvertrag bzgl. der Inhalte dieser Drittanbieter kommt allein zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter zustande, wodurch zusätzliche Kosten entstehen können.
*Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten