eine neue Telefonie ist Voice over IP

SIP-Trunk löst ISDN ab. Stellen auch Sie Ihr
Unternehmen jetzt zukunftssicher auf!

Zur Aktion
Aktion nur bis 28.02.18

Bereit für die Telefonie von morgen

Mit SIP-Trunk binden Sie Ihre VoIP-fähige Telefonanlage via Breitband ans Telefonnetz an.

Jetzt beraten lassen

SIP-Trunk: das neue ISDN

Ihre Vorteile mit der neuen Voice-over-IP-Technologie

  • Zukunftssichere Telefonie in ISDN-Qualität oder besser
  • Günstig telefonieren ab 1 Ct./Min.
  • 2 bis 300 Sprachkanäle für gleichzeitige Sprachverbindungen
  • Durchwahlfähiger Rufnummernblock
  • Datensicherheit durch Verschlüsselung
  • Neue Möglichkeiten für geräteübergreifende Kommunikation
  • Kosteneffizient durch intelligente Nutzung des Internet-Access für Telefonie und Internet-Anbindung
Erklärvideo abspielen
Aktion nur bis 28.02.18

„Ich kann die SIP-Trunk-Technologie von M-net auf jeden Fall empfehlen. Die Sprachqualität stimmte auf einmal hundertprozentig und der tech­nische Umstellungsaufwand stellte keine Hürde dar. Ich bin mit meinen Fragen stets nach kurzer Zeit zu einem kompetenten Ansprech­partner durchgestellt worden, das ist in unserer heutigen Callcenter-Zeit mit den bekannten Warteschleifen ja keineswegs eine Selbstverständlichkeit.“

Bernhard Mahler, IT-Administrator

„Aus unserer Sicht ist die SIP-Trunk-Technologie und die VoIP-Lösung von M-net zuverlässig, alltagstauglich und sehr empfehlenswert. Der M-netSupport kümmerte sich bei der Installation sehr engagiert und kompetent um die richtige Konfiguration und Funktion, sodass nach einer telefonischen Einweisung die Leitung sofort verfügbar war.“

Thomas Stricker, Geschäftsführer

„Um für die Zukunft gerüstet zu sein, werden wir auf SIP-Trunking von M-net umstellen. Die Qualität der Telefonie entspricht der von ISDN. Der Vorteil: Das ISDN-Equipment entfällt und wir können Einsparungen in Wartung, Investition und Administration erzielen. Zusätzlich erreichen wir eine effiziente Auslastung unseres Internet-Access.“

Stefan Herzig, Geschäftsführer

Downloads

Hier finden Sie alle Dokumente zur SIP-Trunk-Konfiguration

Verschlüsselung

 

Zertifikats-Pfad (Certificate Chain)

Beim Verbindungsaufbau übermittelt der M-net SBC sein Zertifikat an die Gegenstelle (IP-PBX, Softphone, etc.) als Identitätsnachweis. Damit diese die Gültigkeit der Zertifikats-Signatur prüfen kann und das Zertifikat für den verschlüsselten Tunnel akzeptiert, ist der Zertifikats-Pfad (Certificate Chain) ausschlaggebend. Die Zertifikate für business.mnet-voip.de lassen sich über zwei Pfade verifizieren. Abhängig von ggf. bereits existierenden vertrauenswürdigen CA-Zertifikaten bietet sich die Verwendung von Variante A oder B an:

 

Variante A - SBC Zertifikat: business.mnet-voip.de

signiert von

Intermediate CA: COMODO RSA Organization Validation Secure Server CA
X509v3 Subject Key Identifier:
9A:F3:2B:DA:CF:AD:4F:B6:2F:BB:2A:48:48:2A:12:B7:1B:42:C1:24

Download-Link (Comodo)

signiert von

Root CA: COMODO RSA Certification Authority
X509v3 Subject Key Identifier:
BB:AF:7E:02:3D:FA:A6:F1:3C:84:8E:AD:EE:38:98:EC:D9:32:32:D4

Download-Link (Comodo)

Download der Chain aus Intermediate und Root

 

Variante B - SBC Zertifikat: business.mnet-voip.de

signiert von

Intermediate CA: COMODO RSA Organization Validation Secure Server CA
X509v3 Subject Key Identifier:
9A:F3:2B:DA:CF:AD:4F:B6:2F:BB:2A:48:48:2A:12:B7:1B:42:C1:24

Download-Link (Comodo)

signiert von

Intermediate CA: COMODO RSA Certification Authority (Intermediate)
X509v3 Subject Key Identifier:
BB:AF:7E:02:3D:FA:A6:F1:3C:84:8E:AD:EE:38:98:EC:D9:32:32:D4

Download-Link (Comodo)

signiert von

Root CA: AddTrust External CA Root
X509v3 Subject Key Identifier:
AD:BD:98:7A:34:B4:26:F7:FA:C4:26:54:EF:03:BD:E0:24:CB:54:1A

Download-Link (Comodo)

Um die Signatur-Gültigkeit der business.mnet-voip.de-Zertifikate prüfen zu können, muss die Gegenstelle sowohl die Intermediate CA(s) als auch die Root CA kennen. Das bedeutet, alle CA-Zertifikate einer Kette müssen installiert und als „vertrauenswürdig“ deklariert sein. Leider ist es stark Software-abhängig, ob und wie Intermediate- und Root-Zertifikate eingerichtet werden. Teilweise können diese separat eingerichtet werden, teilweise wird ein „Bundle“ oder eine „Chain“ akzeptiert, welche beide Zertifikate enthalten. Sollte eine Gegenstelle gar keine Certificate Chain akzeptieren, kann es u.U. ausreichen, zumindest das Intermediate-Zertifikat einzurichten.

Wie genau funktioniert
SIP-Trunking?

Alle Informationen zur modernen SIP-Trunk-Technologie.

Mehr erfahren
Aktion nur bis 28.02.18
  1. Gültig nur für Neukunden mit vertraglich vereinbarten 36 Monaten Mindestvertragslaufzeit. Rabattiert werden die mtl. Entgelte für die gebuchten Sprachkanäle in den ersten zwei Monaten. Entgelte für Sprachverbindungen und weitere Entgelte werden gemäß Preisliste regulär abgerechnet. Entgelte für einen gesondert beauftragten M-net Internet-Access werden regulär nach Preisliste abgerechnet. 
  2. Testanschluss verfügbar nur für den M-net Basic SIP-Trunk ohne M-net Internet-Access. Testzeitraum beträgt 2 Monate ab Schaltung des SIP-Trunk Dienstes. Entgelte für Sprachverbindungen und weitere Entgelte werden gemäß Preisliste regulär abgerechnet. M-net behält sich vor, aus technischen Gründen einen Testanschluss abzulehnen. M-net informiert auf Anfrage über die technische Realisierbarkeit des Testanschlusses.
Fußnoten anzeigen Fußnoten schliessen