Wer sind die M-net Heimathelden?

Etwa ein Drittel der M-net Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen engagieren sich außerhalb der Arbeitszeit ehrenamtlich. Als wir diese Zahl gehört haben, war uns klar - das muss unterstützt werden. Im Rahmen der „M-net Heimathelden“ unterstützt M-net unterschiedliche Engagement der eigenen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit 2.000 €. In regelmäßigen Abständen berichten wir über die Engagements, stellen euch die M-net Heimathelden und die jeweilige Organisation vor.

Unsere M-net Heimathelden

Dürfen wir vorstellen:
M-net Heimatheldin Christine

Christine ist seit Oktober 2018 bei M-net und ist als Product Owner in der Abteilung Online und Telesales für die Weiterentwicklung und Inhalte auf unserer Webseite www.m-net.de verantwortlich.

Seitdem der schreckliche Krieg in der Ukraine ausgebrochen ist, gibt es Aufrufe, dass Geflüchtete eine private Unterkunft benötigen. Dem Aufruf der Münchner Freiwilligen ist unsere Heimatheldin Christine gefolgt und hat im Zuge dessen seit Mitte April Svetlana bei sich zu Gast. Sie bietet Ihr eine Übernachtungsmöglichkeit, bis sie eine feste Bleibe gefunden hat und hilft Svetlana dabei sich bei alltäglichen Dingen in der neuen Umgebung und der neuen Kultur zurecht zu finden.

Wie bist Du auf das Engagement gekommen?

Die Flüchtlingswelle aus dem frisch ausgebrochenen Krieg in der Ukraine hat diesen Schritt notwendig gemacht. Es wurden Aufrufe gestartet, dass die Geflüchteten eine private Unterkunft benötigen. Die Hauptkoordination und Vermittlung der Personen erfolgt durch den Verein Münchner Freiwilligen.

Wie kann man das Engagement unterstützen?

Ganz einfach: Auf der Website des Vereins Münchner Freiwillige www.muenchner-freiwillige.de kann man weiterhin seine Unterkunft für Geflüchtete anbieten. Ich vermute, dass das noch solange der Krieg andauert notwendig sein wird. Sollte man nicht in der Lage sein eine Unterkunft anzubieten, kann auch einfach Geld oder Zeit gespendet werden. Helfer werden für verschiedene Tätigkeiten wie Vermittlung, Übersetzung, Organisation, uvm. benötigt.

Wieso engagierst Du Dich dafür?

Massenunterkünfte in großen Hallen erfüllen den Zweck der Notunterbringung, jedoch keine Privatsphäre, um die Erfahrungen und die laufenden Geschehnisse des Heimatlandes zu verarbeiten. Es braucht eine sichere und stabile Umgebung. Dies wollte ich einer Person in der schwierigen Situation bieten und dabei helfen anzukommen und sich neu zu orientieren.

Das Engagement

Münchner Freiwilligen

Als im Spätsommer 2015 Zehntausende von Geflüchteten am Münchner Hauptbahnhof ankamen, begannen Freiwillige aus der Bevölkerung, aus Vereinen und aus der Soziallandschaft unbürokratisch, schnell und mit hoher Wirksamkeit Unterstützung zu leisten. Am 17. Januar 2016 erfolgte die Vereinsgründung von „Münchner Freiwillige – Wir helfen e.V.“. Neben der Integration von Flüchtlingen, Asylbewerberinnen und Asylbewerbern steht für den Verein die Förderung und Umsetzung von Projektideen aus dem Bereich des bürgerschaftlichen Engagements im Vordergrund. Der Verein ist als gemeinnützig vom Finanzamt anerkannt, Mitglied im „Paritätischen Bayern“ und wird vom Sozialreferat der Stadt München gefördert.

Ihr wollt mehr Informationen oder euch ebenfalls engagieren, dann schaut unter www.muenchner-freiwillige.de vorbei.

So unterstützt M-net

Der Verein hat in den letzten Wochen ca. 9.000 Unterkünfte von privaten Gastgebern an Geflüchtete vermittelt und macht das auch weiterhin sehr aktiv. Somit wurde vermieden, dass all diese Menschen entweder auf der Straße oder in Sammelunterkünften mit 1.500 anderen Geflüchteten in einem Raum schlafen müssen. Eine solche Vermittlung sorgt nicht nur für eine bessere Wohnbedingung, sondern auch dafür, dass den Geflüchteten Menschen als Ansprechpartner zur Verfügung stehen. Hierfür bekommen die Münchner Freiwilligen von M-net 2.000 € als Unterstützung.

Hier geht es zu weiteren M-net Heimathelden

Bleibe auf dem Laufenden und folge uns auf unseren Social-Media-Kanälen!

M-net bei Facebook

Alle Info zu unseren M-net Heimathelden erhältst du auf Facebook

Zu Facebook

M-net bei Instagram

Informiere dich über unsere M-net Heimathelden auf Instagram.

Zu Instagram

Erfahre mehr über das Soziale Engagement bei M-net

Als regionaler Anbieter liegt M-net viel daran sich für die Region zu engagieren. Bei sozialen Projekten wie „Sicher durchs Netz“ steht der verantwortungsvolle Umgang mit dem Internet im Fokus. Hierzu werden kostenlose Kurse und Workshops angeboten. M-net unterstützt jedoch auch die Offline Welt mit Spendenaktionen wie „Wir verbinden euch“ oder Engagements die Kultur und Handelt helfen.

Soziales Engagment bei M-net

Sei auch du ein/e Heimatheld/in und komm zu M-net

Mehr erfahren