Beim Wort „Streaming“ denken Sie nur an Musik und Filme? Diese Technologie kann noch viel mehr: von TV bis Gaming. Erfahren Sie, was Streaming genau ist, wie es funktioniert und was Sie benötigen, um Bild und Ton in bester Qualität zu streamen.

Was ist Streaming

Beim Streaming gibt Ihr Endgerät unterschiedliche Medieninhalte wie Videos oder Musik wieder, ohne sie herunterzuladen. Dabei streamen Sie direkt aus dem Internet oder lokal – z.B. von einer Cloud – auf Ihren Fernseher. Eine weitere Möglichkeit: Sie streamen von einem Gerät auf ein anderes und übertragen Medien – beispielsweise von Ihrem Smartphone auf Ihr Tablet.

So läuft Streaming technisch ab

Während des Streamings werden fortlaufend Datenpakete übermittelt und direkt wiedergegeben. Ihr Gerät speichert das angeforderte Video oder Lied temporär im Hintergrund. Haben Sie es abgespielt, werden die Daten wieder gelöscht – während sie beim herkömmlichen Download dauerhaft gespeichert bleiben.

Das können Sie streamen

 

TV

Fernsehen über das Internet geht mit Anbietern wie M-net TVplus: Damit streamen Sie das aktuelle TV-Programm von über 100 Sendern – ganz ohne Kabel- oder Satellitenanschluss.

Filme und Serien

Eine große Auswahl an Filmen und Serien bieten zum Beispiel Netflix, Amazon Prime Video und Watchever.

Musik

Bekannte Dienste für das Musik-Streaming sind Spotify, Amazon Prime Music und Deezer.

Gaming

Game-Streaming-Dienste wie Sony Playstation Now oder Google Stadia haben ein breitgefächertes Angebot an Online-Spielen.

Sport

Live-Fußball per Streaming funktioniert über Sky Go. Bei DAZN streamen Sie Ihren Lieblingssport über Smart TV, Computer, Smartphone oder Konsole.

eSports

Der bekannteste Gaming-Stream für sportliche Wettkämpfe mit Computerspielen ist Twitch.

Was Sie für Streaming benötigen

Das Streamen von privaten Videos auf Plattformen wie YouTube ist grundsätzlich kostenlos. Hierfür reichen der kostenlose Adobe Flash-Player sowie Lautsprecher, um Videos mit Ton und Bild abzuspielen.

Für Musik-, TV- oder Film-Streaming brauchen Sie:

  • ein Abo bei dem Streaming-Anbieter Ihrer Wahl,
  • oft eine spezielle Software wie etwa bei Spotify,
  • einen TV-Stick oder Receiver wie M-net TVplus-Box,
  • schnelles und stabiles Internet.

Darum brauchen Sie für Streaming eine gute Internetverbindung

Streaming-Anbieter liefern nur die Qualität, die Ihre technische Ausstattung zulässt. Ist Ihr Internet zu langsam oder zu instabil, wird es problematisch: Das Video stockt, das Bild ruckelt und der Sound bricht ab. Das passiert, weil während des Streamings die Daten nicht schnell genug nachladen.

Je höher die Bandbreite, desto besser die Streaming-Qualität: Laden die Daten schnell genug, genießen Sie

  • ein ruckelfreies, gestochen scharfes Bild
  • ganz ohne Stocken und Unterbrechungen.

Eine gute Internetverbindung ist für das Streaming von Filmen und Serien in HD-Qualität sowie Gaming wichtig.

Wie schnell ist Ihr Internet wirklich?

Ermitteln Sie schnell und unkompliziert die tatsächliche Internetgeschwindigkeit an Ihrem Anschluss.

So messen Sie richtig:

  • Beenden Sie auf Ihrem PC alle Programme.
  • Öffnen Sie das Browser-Fenster, in dem der Test läuft.
  • Stellen Sie sicher, dass keine weiteren Geräte Ihren DSL-Anschluss nutzen.
  • Verbinden Sie gegebenenfalls Ihren PC für die Dauer des Speedtests per Kabel direkt mit dem DSL-Router.
  • Starten Sie den M-net Speedtest*.

* Der Betrieb innerhalb eines WLAN-Netzwerkes kann das Messergebnis negativ beeinflussen. Der Test erfüllt nicht die Testbedingungen gemäß der Transparenzverordnung der Bundesnetzagentur.

Geschwindigkeit zu niedrig?

Jetzt Bandbreite erhöhen!

Lassen Sie sich unter 0800 909 90 13 kostenlos beraten oder sichern Sie sich direkt Ihren Kundenvorteil.

Kundenvorteil sichern

Was ist IPTV und wie funktioniert es?

Während Streaming ähnlich wie eine Videothek funktioniert, überträgt IPTV (Internet Protocol Television) das lineare Fernsehprogramm via Internet. Bei IPTV sehen Sie also über Ihre DSL-Leitung fern und bleiben dabei zeitlich flexibel.

So geht’s: Die Fernsehübertragungstechnik greift auf das Internetprotokoll (IP) zurück; Film- sowie Fernsehprogramme werden über ein digitales Datennetz übertragen.

Wie Sie IPTV nutzen können

Um IPTV zu nutzen, benötigen Sie einen (V)DSL- oder einen Glasfaser-Breitbandanschluss und einen Internet-Tarif beim gleichen Anbieter.

So geht’s:

  • Sie wählen einen IPTV-Anbieter,
  • prüfen die DSL- bzw. Glasfaser-Verfügbarkeit an Ihrem Standort,
  • buchen den Tarif Ihrer Wahl,
  • schließen den WLAN-Router an die Telefondose an,
  • verbinden damit Ihren Fernseher, Ihr Telefon und Ihren PC (entweder via Kabel oder per WLAN) und streamen los.
Prüfen Sie jetzt die Verfügbarkeit an Ihrer Anschrift: Verfügbarkeit prüfen

Prüfen Sie jetzt die Verfügbarkeit an Ihrer Anschrift

  • Bitte füllen Sie zuerst das Feld PLZ und Ort aus.

Ich bin bereits M-net Kunde Unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie hier.

Das sind die Vorteile von IPTV

IPTV ist dem „normalen” Fernsehen in mehreren Punkten weit überlegen. Das sind die Vorteile von IPTV im Überblick:

  • Sehr gute Bildqualität
  • Hochauflösendes Fernsehen: in HD und Ultra-HD
  • Zeitversetztes Fernsehen: Anhalten, Zurückspulen oder Speichern möglich
  • Große Senderauswahl: mit über 100 Sendern
  • Video-on-Demand: auf zahlreiche Inhalte einer Online-Videothek zugreifen
  • Interaktive Services: beispielsweise bei Quiz-Shows mitspielen oder TV-Shopping direkt erledigen
  • Einfachere Nutzung von Pay-TV: ohne separate Set-Top-Box

Das ist der Unterschied zwischen IPTV und TV-Streaming

Beide Technologien IPTV und TV Live Stream sind sich vom Prinzip her ähnlich: Sie bringen das reguläre Fernsehen über das Internet zu Ihnen. Doch es gibt Unterschiede.

IPTV

Bei IPTV wird ein Fernsehprogramm in hoher Qualität über ein geschlossenes Netz via DSL oder VDSL auf Ihren Fernseher übertragen – daher die Bezeichnung „secure IPTV”.

TV-Streaming

Beim TV Live Stream werden die Daten über einen beliebigen Internetanschluss übermittelt: Sie empfangen Fernsehprogramme über viele Endgeräte, auch mobil, und benötigen zusätzlich eine App oder einen Internetbrowser.

Modernes Fernsehen: Technologien im Vergeich

IPTV TV-Streaming Streaming Kabel
Interaktionen möglich
Viele frei empfangbare Sender
HD- und Ultra-HD-Qualität
Zeitversetztes Fernsehen
Pay-TV-Dienste
Video-on-Demand
Einsatz auf verschiedenen Endgeräten
Elektronischer Programme Guide
Exklusive Inhalte

 möglich    teilweise möglich

Fernsehen über Internet: Entdecken Sie IPTV mit M-net TVplus

Mit M-net fernsehen? Das geht mit unserem IPTV: TVplus. Damit sehen Sie was, wann und wie Sie wollen.

Das sind Ihre Vorteile, wenn Sie M-net TVplus nutzen:

  • Streamen von über 100 Sendern – viele in bestem HD
  • Fernsehen zeitversetzt möglich: Sie drücken jederzeit auf Pause
  • Lieblingssendung aufnehmen, sogar von unterwegs
  • Nutzung von Media- und Videotheken, auch ohne SmartTV