Ob unterwegs via Spiele-App, mit Freunden und Familie vorm Fernseher auf der Spielekonsole oder online am PC im Team: Gaming ist aus dem Medienalltag der Deutschen nicht mehr wegzudenken. Gespielt wird quer durch alle Altersgruppen, unabhängig vom Geschlecht.

Ihre rasante Verbreitung verdanken Computerspiele ihrer Vielfältigkeit. Welche Gaming-Arten es gibt und was Sie brauchen, um richtig Spaß am Zocken zu haben, erfahren Sie hier.

Fakten

Schon gewusst?

Laut einem aktuellen Report der deutschen Games-Branche ist jeder zweite Deutsche ein Gamer. Hier ein paar Fakten rund ums Gaming in Deutschland:

  • Rund die Hälfte der mehr als 34 Millionen Online-Spieler sind Frauen.
  • Das Durchschnittsalter der Gamer steigt weiter an und liegt bei 37,5 Jahren.
  • Rund 10 Millionen der über 50-Jährigen spielen Computer- und Videospiele. Sie sind mit 29 Prozent die größte Gamer-Gruppe deutschlandweit – und es werden immer mehr.
  • Smartphones sind die beliebteste Spiele-Plattform: ca. 18,6 Millionen nutzen ihr Handy fürs Gaming.
  • Die Zahl der Konsolenspieler wächst ebenfalls. Nintendos Switch, die PlayStation von Sony und die Xbox von Microsoft spielen insgesamt 16,7 Millionen Menschen.
  • Immer weniger Spieler nutzen den PC. Deshalb belegt dieser mit 13,4 Millionen Gamern den dritten Platz der meistgenutzten Spiele-Plattformen.
  • Mit 10,9 Millionen verlieren auch Tablets an Beliebtheit unter Online-Spielern.
  • FIFA 19 (EA) war im Jahr 2018 das erfolgreichste PC- und Konsolenspiel. Den zweiten Platz belegte Red Dead Redemption 2 (Rockstar Games), gefolgt von Mario Kart 8 Deluxe (Nintendo).

Was ist Gaming?

Einfach erklärt, was hinter dem Begriff steckt

Als Gaming wird ein elektronisches Computer- oder Videospiel bezeichnet, das mit einer Benutzeroberfläche interagiert und ein visuelles Feedback auf einem Videobildschirm generiert, meist auf einem Fernsehgerät oder Computermonitor. Beim Gaming gestalten Sie Ihre eigene interaktive Welt in Echtzeit. Sie agieren frei und beeinflussen die physische sowie die soziale Umwelt. Das heißt: Sie bauen beispielsweise Rohstoffe ab oder bilden Allianzen mit anderen Spielfiguren. Beim sogenannten Leveling bekommen Sie Statuspunkte – zum Beispiel für Ihre Intelligenz, Ausdauer und Geschicklichkeit. Was Sie motiviert, sind:

  • die aktive, eigenverantwortliche Teilnahme
  • zahlreiche Erfolgsmomente
  • das Teamwork mit anderen Spielerinnen und Spielern
  • das Ansprechen verschiedener Spielertypen

Ihr Spieluniversum ist somit ein realitätsnahes Abbild der Welt, das nach Ihren Regeln funktioniert.

Technische Voraussetzungen

Was wird benötigt, um im Gaming richtig durchzustarten?

  • Schnelle und stabile Internetverbindung für das ultimative Spiel-Erlebnis
    Ruckelfreies Bild, Sound ohne Stocken, stabile Internetverbindung: Wer Gaming uneingeschränkt genießen möchte, benötigt leistungsstarkes Internet. Denn es geht nicht nur um Updates oder ausgelagerte Spielstände, die auf externen Servern gespeichert werden. Games leben von der hervorragenden Qualität der Grafiken und benötigen viel Speicherplatz durch ihr hohes Datenvolumen. Hinzu kommt, dass die meisten Games ausschließlich online gespielt werden.
  • Warum die Bandbreite fürs Gaming wichtig ist
    Grundsätzlich gilt: Je größer die Bandbreite, desto störungsfreier läuft ein Spiel. Dank der hohen Downloadgeschwindigkeit haben Sie bei Gemeinschafts-Games immer die Nase vorn. Denn während Sie spielen, laufen im Hintergrund Updates und Installationen, die Unmengen an Gigabit-Daten aus dem Web herunterladen. Es zählt also buchstäblich jedes MBit/s. Wenn mehrere Personen Ihren Internetanschluss nutzen, gilt dies umso mehr. So können alle Familienmitglieder gleichzeitig Musik oder Videos streamen, per Video chatten und surfen, während Sie Ihr Lieblings-Game spielen.
    Neben der Bandbreite ist Ihnen als Gamer vor allem die sogenannte Latenzzeit (Ping) wichtig. Damit werden die Daten ohne Verzögerung übertragen. Vor allem bei Battles mit anderen Spielern ist es besonders vorteilhaft. Ruckelt Ihre Datenübermittlung, sind Sie mit unkontrolliert umherfliegenden Patronen bei Ego-Shootern oder einem viel zu hohen Ping-Wert bei „Halo“ konfrontiert.
    Für das optimale Spielerlebnis empfehlen wir deshalb eine Internetverbindung via Glasfaser. Sie garantiert Ihnen eine schnelle, stabile und latenzarme Datenübertragung.

Glasfaser-Internet für Gamer

Gleichzeitiges Spielen, Voice-Chatten und Gameplay-Streaming

Die Surf-Flat Gamer bietet dir mit bis zu 300 Mbit/s Down- und 100 Mbit/s Uploadgechwindigkeit das ultimative Spiel-Erlebnis.

  • Minimale Ping-Zeiten dank eigenem Glasfasernetz
  • Kostenlose IPv4-Option für eine sichergestellte Kompatibilität
  • Unbegrenztes Glasfaser-Internet ohne Drosselung
  • Der monatliche Preis bleibt dauerhaft günstig
Mehr erfahren

Plattformen

PC, Spielekonsole und Smartphone

Fürs Gaming benötigen Sie eine Plattform, also die Hardware, die als Grundlage für das jeweilige Computerspiel dient. Es gibt:

  • statische Plattformen: Das sind extra entwickelte Spielekonsolen wie das Nintendo Switch, die PlayStation von Sony oder die Xbox von Microsoft
  • generische Plattformen, die sich mitunter stark verändern. Hierzu zählen PCs und Smartphones
  • tragbare Geräte wie beispielsweise die Game-Boy-Serie von Nintendo, Nintendo DS und die PSP (PlayStation Portable) Konsole von Sony

Die erfolgreichste Spielekonsole aller Zeiten, gemessen an ihren Verkaufszahlen, ist momentan die PlayStation 2 von Sony. Beliebt sind zudem Nintendo DS, Nintendo Game Boy und PlayStation 4.

Sicherheit

So schützen Sie Ihr Netzwerk vor Datenklau

Zwar rüsten Konsole-Hersteller ständig nach, um Ihre Daten zu schützen. Doch auch Cyber-Kriminelle feilen an ihren Methoden. Daher gilt beim Gaming: eigenverantwortlich handeln! Diese Tipps helfen:

  • Zocken Sie mit einem VPN Netzwerk (Virtual Private Network). So können Fremde nicht auf Ihre empfindlichen Daten zugreifen. Ein VPN-Netzwerk sorgt zudem für eine sichere Kommunikation via Internet, indem es verhindert, dass Gamer überwacht werden.
  • Laden Sie ausschließlich Spiele aus offiziellen Quellen herunter.
  • Erstellen Sie einen Account nur dann, wenn Sie absolut sicher sind, dass der Gaming Anbieter vertrauenswürdig ist und Ihre eigenen Daten vertraulich behandelt.
  • Betätigen Sie nur In-App-Käufe, die mit einem Passwort gesichert sind, um Kostenfallen zu vermeiden. Denn viele Spiele bieten digitale Verbindungen an, die nicht im ursprünglichen Kaufpreis enthalten sind.
  • Erstellen Sie auf Ihrem PC oder Ihrer Konsole ein separates Benutzerkonto, auf dem Sie nur die nötigsten Daten hinterlegen. Achten Sie darauf, dass dieses nur über eingeschränkte Rechte verfügt.
  • Führen Sie regelmäßig Updates durch, um Ihre Technik auf dem neuesten Stand zu halten und einen möglichst guten Schutz zu erreichen.

Cloud Gaming

Spiele online streamen

Cloud Gaming gehört in den Bereich Cloud Computing: Das Spiel läuft auf einem externen Rechner eines Anbieters. Sie streamen es über den Chrome-Browser oder eine App auf Ihrem Smartphone. Ihre Eingaben sowie das Ton- und Videosignal werden über gängige Protokolle an das Spiel bzw. den Client gesendet und dort verarbeitet.

Zu den kostenpflichtigen Online-Diensten auf Spielekonsolen gehören:

  • Shadow
  • PlayStation Now
  • Google Stadia

Bei diesen Cloud Gaming-Anbietern kaufen Sie eine Mitgliedschaft für eine bestimmte Laufzeit. Sie spielen online mit- oder gegeneinander und speichern Ihren Spielstand in der Cloud. Häufig bekommen Sie einen kostenfreien Zugang zu wechselnden Videospielen und profitieren von zahlreichen Rabatten bei Ihren Einkäufen im Shop des jeweiligen Dienstleisters.
Bei Online-Diensten wie Origin Access Premier von EA oder der Xbox Game Pass von Microsoft zahlen Sie monatlich einen festen Preis und greifen so auf eine große Spiele-Bibliothek zu. Diese wird regelmäßig mit neuen Games bestückt, die Sie auf Ihren PC oder Ihre Spielekonsole herunterladen und spielen können.

Was Sie für Cloud Gaming benötigen

Cloud Gaming ist besonders anspruchsvoll. Zwar brauchen Sie dafür keinen leistungsstarken PC und keine aktuelle Spielekonsole. Jedoch ist eine schnelle, latenzarme und stabile Internetverbindung notwendig. So vermeiden Sie, dass das Video ruckelt oder das Spiel abbricht.

Kennen Sie bereits unser Glasfaser-Internet für Gamer?

Damit können Sie störungsfrei online spielen, Voice-chatten und Gaming streamen.

300 Mbit/s für
34,90€ mtl.
 

Hol dir jetzt das Glasfaser- Internet für Gamer

Surf-Flat Gamer - mit Höchstgeschwindigkeit zocken.

Verfügbarkeit prüfen

Genres

Computerspiele und ihre Merkmale

Eine eindeutige Gaming-Klassifizierung nach Genres gibt es nicht. Es wird lediglich zwischen verschiedenen Kategorien unterschieden, je nach Themen, Mechaniken und verwendeten Schnittstellen. Viele Computerspiele gehören deshalb mehreren Genres an.

Das bekannteste Genre ist seit Mitte der 1990er Jahre der Ego-Shooter, auch als First-Person-Shooter bekannt. Beliebt sind ebenfalls Adventure-Games, Strategiespiele, Rollenspiele, Jump ’n’ Run-Games, Simulationen und Sportspiele. Die meisten Computerspiele knüpfen teilweise an Kategorien anderer Medienarten an, haben aber auch ganz spezifische Merkmale.

eSports

Der Gaming Wettkampf

Der sportliche Computerspiel-Wettkampf hat sich in den vergangenen Jahren schnell zum Massenphänomen entwickelt: eSports. Dieser Trend brachte Gaming-Partys in große Hallen und Stadien. Dabei verfolgt das Millionenpublikum die eSports-Kämpfe via Livestream. Diese Computerspiel-Art bietet Ihnen die Möglichkeit, gemeinsam mit anderen Teilnehmern zu trainieren – und wird zu diesem Zweck mittlerweile in deutschen eSports-Vereinen und Hochschulgruppen eingesetzt.

Einen kleinen Einblick in die Welt des eSports: M-net fungiert als regionaler Partner des BFV eSports Cup 2020 powered by M-net.

Diese Spiele gibt es für alle Altersstufen.   

Events

Auf diese Events können sich Gamer jährlich freuen

Gamescom 2020
(KoelnMesse)

Mehr Informationen

ADAC SimRacing Expo
(Nürburgring)

Mehr Informationen

MAG Erfurt
(Messe Erfurt)

Mehr Informationen

Internationale Spieltage SPIEL (Messe Essen)

Mehr Informationen

Markttrends und Ausblick

Gaming heute und in der Zukunft

In der Gaming-Branche zeichnen sich folgende generelle Trends ab: Cloud Gaming und Games in Netzwerken. Als neueste Technologie bringt Virtual Reality einen frischen Schwung in die Spiele-Entwicklung: Sie macht das Gaming-Erlebnis intensiver und erlebbarer. In solchen Videospielen tauchen Gamer in Welten ein, die sich echter anfühlen, als je zuvor. Zwar gibt es bisher noch nicht besonders viele Games auf dieser Basis. Doch der Trend ist definitiv steigend. Mehrere Hersteller bieten sogar bereits VR-Brillen an.