• M-net Speedtest - Testen Sie Ihre DSL Geschwindigkeit
1

Downloads beenden und Programme schließen

Für ein genaueres Ergebnis beenden Sie am besten alle Up- und Downloads und schließen evtl. offene E-Mail Programme, Browserfenster oder Messenger.

2

Surf-Geschwindigkeit prüfen

Klicken Sie dann auf "Test beginnen" um den Speed-Test durchzuführen.

3

Ergebnis erhalten

Der M-net Speed-Test zeigt Ihnen welche Down-, und Upload- geschwindigkeiten Sie mit Ihrem aktuellen Anschluss erreichen.

Die gemessenen Bandbreiten hängen von mehreren Faktoren ab. Wesentlichen Einflusskriterien bilden dabei im Hintergrund laufende Applikationen und Sicherheitsprogramme wie z. B. Antiviren-Software. Ebenso kann der Betrieb innerhalb eines WLAN-Netzwerkes das Messergebnis negativ beeinflussen. Insofern sollten vor dem Beginn der Messung alle Applikationen beendet und nur das Browser-Fenster in dem der Test läuft geöffnet sein. Des Weiteren sollten während der Messung keine weiteren Geräte den DSL-Anschluss nutzen. Ggf. empfiehlt es sich den eigenen PC für die Dauer der Ausführung des Speed-Tests direkt per Kabel mit dem DSL-Router zu verbinden.

Das beste Netz gibt's bei M-net.

Höchste Punktzahl beim connect-Festnetztest 2016. M-net ist Gesamtsieger mit dem connect-Urteil "sehr gut".

Surf&Fon-Flats

Jetzt mit Online-Vorteil -
0 € Einrichtungspreis:11


Highspeed Internet-Flatrates mit bis zu 100 Mbit/s inklusive FRITZ!Box 7360 und Telefon Flatrate ins dt. Festnetz bereits ab 19,90 € mtl.3,4

Zur Tarifübersicht

Echter Glasfaser-
Anschluss

Wir investieren stetig in den Ausbau unseres Glasfaser-Netzes und bringen und bringen eine Kommunikations- technologie für superschnelle Surfgeschwindigkeiten nach München und weitere Regionen.

Mehr Informationen

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Fragen rund um "Speedtest"

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.

Speedtest für DSL und alle Breitbandverbindungen

Machen Sie den Speedcheck und testen Sie Ihre Internet-Geschwindigkeit

Der DSL-Speedtest hilft Ihnen dabei, herauszufinden, wie schnell Sie mit Ihrer derzeitigen Breitbandverbindung wirklich im Internet surfen. Der Speedcheck zeigt Ihnen schnell, übersichtlich und kostenlos an, welche Bandbreite über Ihren Internetanschluss tatsächlich auf Ihrem Rechner ankommt. Denn die Datenraten mancher Internetverbindungen können sich in der der realen Downloadgeschwindigkeit von den versprochenen Geschwindigkeiten unterscheiden. Mit dem Speedmeter wissen Sie in wenigen Sekunden, wie schnell Ihre Verbindung ist, sowohl im Download als auch im Upload, damit Sie die notwendigen Maßnahmen treffen können, um künftig auch die Surf-Geschwindigkeiten zu bekommen, die Ihnen zustehen.

Der Test hilft Ihnen herauszufinden, wie schnell Sie derzeitig im Internet surfen können.

Wozu ein DSL-Speedtest mit dem Speedmeter?

Unser Speedtest misst die aktuelle Internetgeschwindigkeit im Upload und Download direkt über Ihren Browser. Mit dem Speedcheck lässt sich die Datenübertragung Ihres Breitbandanschlusses mit den vereinbarten Konditionen für Ihren Internetanschluss vergleichen.

Vergleichen Sie die Datenübertragung Ihres Anschlusses mit den im Vertrag vereinbarten Konditionen.

So einfach können Sie mit dem Speedmeter Ihre Internet-Geschwindigkeit testen

Den Speedtest können Sie ganz einfach über Ihren Browser auf dem PC starten und durchführen. Klicken Sie einfach auf den Button „Test starten“ und schon legt der Speedtest los, um Ihre aktuelle Internetgeschwindigkeit zu messen. Um möglichst unverfälschte und einwandfreie Ergebnisse zu erzielen, sollten Sie alle anderen Browserfenster, Programme und Applikationen für den Zeitraum der Messung schließen. Auch sollten währenddessen keine anderen Geräte Ihren Internetanschluss beanspruchen. Schließen Sie also alle Internetanwendungen zuhause und lassen Sie nur noch das Browser-Fenster für den Speedtest geöffnet. Um nicht nur die WLAN-Geschwindigkeit zu messen, die unter Umständen von der tatsächlichen Geschwindigkeit Ihres Internetzugangs abweicht, sollten Sie den Speedcheck direkt über Ihren Router mit einer Kabelverbindung zum PC durchführen. Wenn Sie den Speedtest im WLAN-Netz starten, sollten Sie sich mit dem ausführenden Gerät zumindest nahe am Router aufhalten.

Testen Sie jetzt ob Ihre tatsächliche Surf-Geschwindigkeit Ihrem Breitbandanschluss entspricht.

Der Ausbau von modernem Glasfaser-Internet schreitet stetig voran

Es dauert nur rund eine halbe Minute, bis der Internet-Speed-Test den Speedcheck abgeschlossen hat. Zunächst misst der Speedtest den Ping-Wert, also die Zeitspanne, wie lange es dauert, bis eine Antwort auf ein gesendetes Datenpaket eintrifft. Je geringer der Ping-Wert ist, desto besser. Vor allem bei Online-Spielen und bei der Videotelefonie über das Internet ist dieser wichtig. Ping-Werte unter zehn Millisekunden sind bei heutigen, schnellen Internetverbindungen als sehr gut einzustufen. Zusätzlich zeigt Ihnen der Internet-Speed-Test auch Ihre IP-Adresse an.

Anschließend testet das Speedmeter die Download- und dann die Upload-Geschwindigkeiten, die Sie mit Ihrem Anschluss erreichen. Diese beiden Werte können deutlich voneinander abweichen, je nachdem, welche Datenraten in Ihrem Vertrag mit dem Internet-Provider festgelegt sind. Oft erreicht die Upload-Geschwindigkeit deutlich niedrigere Werte als im Download. Für den privaten Internetnutzer ist aber vor allem die Download-Leistung wichtig. Die Upload-Geschwindigkeit ist nur dann relevant, wenn Sie Daten hochladen – beispielsweise wenn Sie Anhänge per E-Mail verschicken oder wenn Sie Dateien in eine Cloud übertragen. Wichtig ist jedoch: Wenn einer oder sogar beide dieser Werte sehr deutlich von der in Ihrem Vertrag festgelegten Internetgeschwindigkeit abweicht, sollten Sie handeln.

Die Messergebnisse beim Speedtest enttäuschen: Was tun?

Wenn Ihnen Abweichungen zwischen der versprochenen und der tatsächlichen Bandbreite auffallen, sollten Sie den DSL-Speedtest mehrere Male absolvieren. Testen Sie Ihre maximale Internetgeschwindigkeit auch zu unterschiedlichen Tageszeiten, nach Möglichkeit auch nachts. Notieren Sie sich die Daten und errechnen Sie einen Durchschnittswert, den Sie dann mit den Konditionen Ihres Vertrags vergleichen können.

Bei starken Abweichungen, die über einen gewissen Zeitraum im Geschwindigkeitstest messbar waren, können Sie sich mit Ihrem Internetanbieter in Verbindung setzen. Wenn dies keine Besserung bewirkt, sollten Sie einen Anbieterwechsel in Erwägung ziehen.

So können Sie sich für einen modernen Internetzugang über Glasfaserkabel entscheiden, mit dem Sie sehr hohe Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 300 Mbit pro Sekunde nutzen und auch Ihre Upload-Geschwindigkeit erhöhen können. Das Glasfasernetz ist im Vergleich zu DSL und Kabel besonders schnell und auch besonders stabil. Durch die hohen Kapazitäten, die das Glasfasernetz bereitstellt, ist das Risiko für Schwankungen und niedrige Datenraten geringer.

M-net kümmert sich darum, dass weite Teile Bayerns in naher Zukunft superschnell mit Glasfaser surfen können. Der Breitband-Ausbau ist in den Großstädten und Ballungsräumen bereits stark vorangeschritten und auch in den weniger urbanen Gebieten kommen immer mehr Highspeed-Leitungen hinzu. Erfahren Sie hier mehr zum Stand unseres Glasfaser- und Breitband-Ausbaus.

Kontaktieren Sie Ihren Internetanbieter bei starken Abweichungen.
Aktionsgutschrift wird mit den Rechnungsbeträgen verrechnet; Barauszahlung ist nicht möglich. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.

1

"Einmalige Gutschrift auf das Kundenkonto, die mit den monatlichen Rechnungsbeträgen verrechnet wird. Eine Barauszahlung ist nicht möglich. Voraussetzung ist der Abschluss eines Vertrages mit 24 Monaten Laufzeit direkt über unsere Homepage. Aktion gültig vom 05.03.2013 bis 17.03.2014 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net DSL-Anschluss hatten"

Fußnoten anzeigen Fußnoten schliessen