Glasfaser bis in die Wohnung macht den Unterschied!

50 % mehr Datenverkehr in den Netzen, 65 % aller Neukunden-Tarife mit mehr als 300 Mbit/s Leistung: Das Jahr 2020 gilt als Katalysator der Digitalisierung, und Expertenschätzungen zur Folge ist das nur der Beginn einer rasanten Entwicklung. 

Nur ein Glasfaser-Anschluss bis in die Wohnung (FTTH) kann dieser unaufhaltsamen Entwicklung noch gerecht werden. Mit regionaler Expertise begleitet Sie M-net beim Anschluss Ihrer Immobilie an das digitale Zeitalter. 

Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für eine kostenfreie Objektbesichtigung um die Bedürfnisse Ihrer Bewohner und den Immobilienwert zu sichern!


Mit FTTH den Anschluss an die neue Normalität finden

Die digitale Anforderungen wie Home-Office und Home-Schooling haben den Alltag schon jetzt spürbar verändert. Die verstärkte Internetnutzung bringt herkömmliche Technologien wie Kabel oder DSL an ihre Grenzen. Sobald mehrere Personen gleichzeitig im Netz aktiv sind, kommen die alten Kupferleitungen nicht mehr hinterher. Frust und Ärger über lange Ladezeiten und Ausfälle beim Streaming oder Surfen sind die Folge: die Lösung heißt FTTH (Fiber To The Home).

Ihre Vorteile auf einen Blick

Schnell

Übertragungsraten von bis zu 1.000 Mbit pro Sekunde. Zum Vergleich: Mit DSL erreichen Sie maximal 32 Mbit pro Sekunde.

Zuverlässig

Glasfaser ist stabil, wartungsarm und weniger störungsanfällig als ein DSL- oder Kabelanschluss.

Umweltfreundlich

FTTH hat die geringste CO2-Belastung, weniger Stromverbrauch und erzeugt zudem keine elektromagnetische Strahlung.

Wertsteigernd

Eine moderne und zukunftssichere Infrastruktur steigert nicht nur die Bewohnerzufriedenheit, sondern auch den Immobilienwert.

M-net Glasfaser

Abschlusspunkt des regionalen Energieversorgers

Passiver optischer Verteiler

Glasfaser-Modem

Wie Sie Zugang zum Glasfaser-Netz erhalten
Die SWM schließen, falls noch nicht geschehen, das Gebäude im Keller ans Glasfasernetz an. Dafür muss sich Ihr Gebäude im Glasfaser-Ausbaugebiet befinden. Sobald die hausinterne Infrastruktur steht und Produkte bezogen werden, stellt M-net für jede Wohnung ein Glasfaser-Modem bereit, das optische Signale in elektrische verwandelt. Daran können Telefone, Modems, Computer und Fernsehgeräte verbunden und betrieben werden.

Jetzt beraten lassen
 

In 4 Schritten zur FTTH-Infrastruktur

  1. Klären Sie ab, ob der Glasfaser-Übergabepunkt der Stadtwerke bereits in Ihrem Keller vorhanden ist.
  2. Legen Sie einen zentralen Platz im Keller für den Aufbau der Technik (Schaltschrank) fest.
  3. Stellen Sie ein intaktes Leerrohrnetz bereit, alternativ wäre eine auf Putz-Installation möglich. Hier finden Sie eine Übersicht der Ausbauvarianten. 
  4. Schaffen Sie Platz für einen mindestens vierreihigen Medienverteiler in der Wohnung. Auch hier wäre eine auf Putz-Installation eine Alternative.

Nähere Informationen zum Ausbau 

 

Sie haben Fragen zu den einzelnen Schritten? Wir unterstützen Sie gerne!

0800 664 93 36

Kundenstimmen

Lassen Sie sich von unseren Referenzen überzeugen

"Bei M-net habe ich lokale Ansprechpartner und lande nicht in einem Callcenter, wenn ich etwas klären muss. Die Verfügbarkeit von Entscheidern vor Ort ist für mich wichtig. Und in diesem Punkt hat sich M-net stets als freundlich, kompetent und flexibel erwiesen." 

Philipp Osterroth (Geschäftsführer), KW AG

"Richtig schnelles Internet zum Surfen und Streamen gibt es nur, wenn die Glasfaser bis in die Wohnung verlegt ist. Deshalb entschied sich die GS Wohnbau für Fiber to the Home, also FTTH. Die Infrastruktur ist für den Wert einer Immobilie entscheidend."

Christoph König (Geschäftsführer), GS Wohnbau

München
Augsburg
Erlangen
Glasfaser-Ausbaugebiete

Die Glasfaserausbaugebiete befinden sich derzeit in München, Augsburg und Erlangen. Ihr Objekt befindet sich nicht im Ausbaugebiet? Gerne bieten wir Ihnen eine individuelle Gesamtlösung!

Wir arbeiten stets daran, neue Glasfaserausbaugebiete, z.B. in Nürnberg, Essenbach, Würzburg und Vilsbiburg zu erschließen.
Kontaktieren Sie uns gerne!

Zum Kontakformular

Fragen rund um „FTTH”

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen.