• Analogabschaltung

Spätestens am 31. Dezember 2018 ist es so weit: Nach mehr als 35 Jahren endet in Bayern die Übertragung von analogen Fernseh-­ und Hörfunkprogrammen über den Kabelanschluss. So sieht es das bayerische Landesmediengesetz für alle Netzbetreiber im Bundesland vor. Nach der TV-­Antenne 2008 und dem Satelliten 2012 wird damit auch das TV-­Kabel auf eine ausschließlich digitale Nutzung umgestellt. Wie alle Netzbetreiber ist auch M-­net verpflichtet, die gesetzlichen Vorgaben umzusetzen – selbst, wenn die leistungsstarke Glasfaser­Technologie des Unternehmens problemlos einen Parallelbetrieb mit analogen, digitalen und hochauflösenden Programmen, Highspeed­-Internetverbindungen, Telefonanschlüssen und wohnungswirtschaftlichen Zusatzdiensten erlaubt hätte. Die Entscheidung betrifft rund zehn Prozent der Kabel­-Zuschauer. Sie müssen sich rechtzeitig vorbereiten, um auch in Zukunft über ihren Kabelanschluss fernsehen zu können. 

Was bedeutet das für Sie?
Zwischen August und November 2018 endet die Verbreitung von analogen Programmen in den Kabelnetzen von M-net. Ab dem Zeitpunkt der Umstellung können die Bewohner in ihren Wohnungen keine analogen Programme mehr über den Kabelanschluss empfangen. Wichtig zu wissen: Mit der Analog­-Abschaltung gehen keine Programme verloren. Alle Programme, die bislang im analogen Standard verbreitet wurden, stehen über den Kabelanschluss schon seit vielen Jahren digital zur Verfügung – in deutlich besserer Qualität und ganz ohne Zusatzkosten. Einige Sender sind darüber hinaus auch schon seit Langem in hochauflösender HD-­Qualität frei zu empfangen. 

Was bedeutet das für Ihre Bewohner?
Bewohner, die über ihren Kabelanschluss bereits digitales Fernsehen nutzen, erhalten weiterhin das gewohnte Angebot in bester digitaler Bildqualität. Am Tag der Umstellung ist lediglich ein Sendersuchlauf am digitalen Empfangsgerät notwendig, um alle Programme weiter empfangen zu können. Sofern Kabel-Zuschauer noch analog fernsehen, müssen sie ihren Empfang auf das digitale Fernsehen umstellen. Für den Empfang digitaler TV­-Sender ist lediglich ein Flachbildfernseher oder ein Digitalreceiver mit einem eingebauten digitalen Kabeltuner (DVB­C) erforderlich. Die meisten aktuellen Flachbildfernseher verfügen über eine solche Ausstattung – am Gerät ein erweitertes Programmangebot und eine deutlich bessere Bildqualität zur Verfügung. 

Was tun wir für Ihre Bewohner?
Um Ihre Kommunikation zu unterstützen, haben wir Ihnen auf dieser Webseite einige Materialien zusammengestellt, die Sie für die Information Ihrer Bewohner verwenden können. Dazu gehören ein Musteranschreiben, ein Musteraushang und ein Mustertext für Ihre Mieterzeitschrift. Bei Fragen zur Umstellung steht Ihren Bewohnern unser telefonischer Service unter der Rufnummer 0800 7767880 zur Verfügung. 

Wann wird wo abgeschaltet?
Augsburg: 16. August 2018
München: 4. September 2018
Erlangen: 18. September 2018
Würzburg: 21. November 2018

Bei allen Fragen zur Analog-Abschaltung oder ganz allgemein zur Kabelversorgung in Ihren Beständen stehen wir Ihnen unter der kostenfreien Rufnummer 0800 66493-36 gerne zur Verfügung. 

Vorlagen zum Download:


Weitere interessante Themen finden Sie in unserem aktuellen Newsletter.