Verfügbarkeitscheck

Was macht M-net in Schwaben

Interview mit Alexander Joerss aus der Business Unit Geschäftskunden

Mai 2018 | Nachrichten

1996 wurde M-net gegründet. 2006 fusioniert das Unternehmen mit der AugustaKom. Seither hat sich M-net als Telekommunikationsanbieter fest in der Region etabliert. Einer, der von Anfang an dabei war, ist Alexander Joerss aus der Business Unit Geschäftskunden.

Herr Joerss, Sie sind 2001 zur AugustaKom gestoßen, fünf Jahre später war die Fusion mit M-net. Wie hat sich das Unternehmen seither entwickelt?

Wie gut wir uns etabliert haben, zeigt sich vielleicht am besten daran, dass die großen Unternehmen wie Kuka, die IHK Schwaben, die Uni Augsburg oder die MVV Industriepark Gersthofen Service GmbH, die wir damals akquiriert haben, noch heute zu unseren Kunden zählen.

Einer aus dem M-net Team in Augsburg: Alexander Joerss betreut Geschäftskunden wie Kuka oder die Uni Augsburg (Bildrecht: M-net)

Welche Faktoren sind dafür verantwortlich?

Da ist zum einen unser Netz. Wir haben sehr früh auf die Glasfaser gesetzt, denn dazu gibt es keine Alternative, die ähnlich leistungsfähig ist. Ich denke, hier können wir uns sicherlich als Pioniere bezeichnen. Der Erfolg gibt uns recht und daher engagiert sich M-net auch heute noch stark für den Glasfaser-Ausbau.



Und der zweite Faktor?

Regionalität spielt für uns eine zentrale Rolle. Das heißt, wir suchen für jeden Kunden Lösungen, die ganz individuell auf dessen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Wir sind vor Ort erreichbar. Bei uns gibt es kein anonymes Callcenter, sondern unsere Kunden wissen genau, wen sie anrufen können. Und wir sind mit unserem Außendienst in der Lage, die Kunden auch technisch zu betreuen – schnell und unbürokratisch.

(Bildrecht: M-net)

Und damit können Sie auch neue Kunden überzeugen?

Ich gebe Ihnen ein aktuelles Beispiel. Derzeit statten wir das Schulwerk der Diözese Augsburg mit VPN-Verbindungen aus. Dazu gehören rund 40 Schulen im Bereich des Bistums Augsburg, die über unseren Glasfaser-Backbone breitbandig vernetzt werden. Das ganze Projekt wird etwa zwei Jahre in Anspruch nehmen. Während der Zeit halten wir engen Kontakt mit unserem Kunden, so dass wir immer schnell reagieren können, wenn das erforderlich ist. Das ist der Vorteil eines regional aufgestellten Anbieters. Davon hat schon die FIFA profitiert.



Das müssen Sie uns genauer erzählen.

Leitungen. Und offenbar zur Zufriedenheit des Veranstalters, denn am Ende hieß es: Hoffenheim und Augsburg waren die einzigen Stadien, in denen die Datenanbindung reibungslos geklappt hat. Ein dickes Lob, das wir ohne unser starkes Team sicher nicht bekommen hätten.



Wie ist Ihr Verhältnis zur Region?

Ich fühle mich nicht nur im Team sehr wohl, auch Augsburg und das Umland bieten eine große Lebensqualität. Deshalb wollte ich auch nie wirklich wegziehen.

  • CHIP Test: Note „sehr gut“ für M-net Neukunden-Hotline

    Servicequalität der Neukunden-Hotline von M-net überzeugt mit Top-Bewertung bei Servicetest von CHIP und Statista.

    Mehr erfahren ...
  • Die Markenagentur sons gmbh aus Kempten telefoniert über den SIP-Trunk von M-net

    Die Markenagentur sons pflegt eine lange Partnerschaft mit M-net. Jetzt hat das Unternehmen seine Telefonie mit individueller Beratung und Unterstützung von M-net erfolgreich auf VoIP umgestellt.

    Mehr erfahren ...
  • Schranken für Datendiebe

    Mit der Digitalisierung steigt der Bedarf an Datensicherheit auch bei Smartphone und Tablet. Gute Passwörter sind nach wie vor unerlässlich. Vorsicht ist bei biometrischen Daten geboten.

    Mehr erfahren ...
Zur Übersicht
  • 1.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Angebot in weiten Teilen Bayerns verfügbar (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 3.Flatrate für Sprachverbindungen in das jeweilige Netz (ausgenommen Sonder- u. Service-Rufnummern, dauerhafte Anrufweiterschaltungen und Rückruffunktionen). Unternehmerische Nutzung gemäß Leistungsbeschreibung.
  • 4.Überlassung für die Dauer des Vertrages (Rückgabe des Endgeräts bei Vertragsende). Der Betrieb des Anschlusses ist technisch bedingt nur mit von M-net bereitgestellten Endgeräten möglich. Versandkosten 9,90 €.
  • 5.Aktionsgutschrift wird mit den Rechnungsbeträgen verrechnet; Barauszahlung ist nicht möglich. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
  • 8.Die FRITZ!Box wird dem Kunden vor Schaltung des Anschlusses postalisch zugesandt. Bei einem Glasfaser-Anschluss erfolgt die Inbetriebnahme und Konfiguration der FRITZ!Box durch einen M-net Techniker vor Ort. Bei Ausführung des Anschlusses über eine Teilnehmeranschlussleitung erfolgt die Konfiguration der FRITZ!Box nach erstmaligem Anstecken durch den Kunden selbsttätig (Plug&Play). Die Leistungen beinhalten die ausschließlich Einstellungen für den Internet- und Telefonanschluss. Darüber hinausgehende Leistungen können durch Beauftragung der M-net Komplett-Installation beauftragt werden. Diese beinhaltet die Interneteinrichtung auf bis zu zwei Kundenendgeräten (PC, Laptop, Tablet), bei Surf & Fon-Tarifen den Anschluss eines schnurgebundenen oder schnurlosen Telefons, auf Wunsch die Einrichtung eines sicheren WLAN-Netzes und der Dienste M-net E-Mail und M-net Homepage sowie eine Einweisung des Kunden ins M-net Kundenportal. Im Leistungsumfang enthalten sind ausschließlich PC/Laptop mit Windows-Betriebssystem (XP oder höher). Aktion M-net Komplett-Installation für 29,90 € statt 69,90 € gültig bis 26.08.19 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Voraussetzung ist eine Anschlussadresse, in einem Gebäude mit vorhandenem Glasfaser-Anschluss in München, Augsburg oder Erlangen.
  • 9.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Schaltung des Kundenanschlusses mit bis zu 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit in den ersten 6 Monaten ohne Aufpreis, danach automatische Umstellung auf die beauftragte Tarifbandbreite (verfügbare Maximalgeschwindigkeit bei Nutzung der Telefon-Hausverkabelung abhängig von deren Qualität). Voraussetzung ist die Zustimmung des Kunden zur telefonischen Kontaktaufnahme durch M-net und deren Partner. Angebot verfügbar in München, Augsburg, Erlangen und Würzburg in Gebäuden mit M-net Glasfaser-Anschluss (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 11.Einmaliger Bereitstellungspreis von 39,90 € entfällt bei Bestellung über www.m-net.de (Mindestvertragslaufzeit 24 Monate).
  • 15.Voraussetzung für M-net TVplus ist ein ein Surf & Fon-Vertrag mit 50 Mbit/s oder mehr. Für M-net TVplus gilt die gleiche Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist wie für Surf & Fon-Basistarif. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €. Bei nachträglicher Beauftragung und einer neuen Laufzeit für den Surf & Fon-Basistarif von 24 Monaten ab Bereitstellung der geänderten Leistung ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €.
  • 16.Bereitstellungspreis für 2. TVplus-Box 9,90 €. Alle anderen Tvplus-Optionen ohne Bereitstellungspreis. Kündigungsfrist beträgt bei allen TVplus-Optionen 6 Wochen.
  • 17.Mit Ihrer ersten M-net TVplus-Box wird ein USB-Speichermedium mitgeliefert, wodurch die Aufzeichnung und Wiedergabe von bis zu drei Sendern gleichzeitig ermöglicht wird. Mit der 2. TVplus-Box erhöht sich die Anzahl auf vier. Nur an der ersten M-net TVplus-Box funktioniert die Aufnahme und Wiedergabe vom USB-Speichermedium. Sofern Sie mehr Speicherkapazität benötigen, können andere USB-Speichermedien mit ausreichendem Datendurchsatz verwendet werden. Geeignete USB-Speichermedien finden Sie unter „Fragen und Antworten“ in unserem Online-Servicebereich: m-net.de/hilfe-service
  • 18.Die Auswahl und die Anzahl der Sender werden von M-net festgelegt und können sich ändern. Bei einem wesentlichen Wegfall von Programmen wird sich M-net um gleichwertigen Programmersatz bemühen.
  • 19.M-net gewährt dem Kunden Zugang zu Inhalten von ausgewählten Drittanbietern (bspw. Online-Videotheken) über die TVplus-Box. Ein Nutzungsvertrag bzgl. der Inhalte dieser Drittanbieter kommt allein zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter zustande, wodurch zusätzliche Kosten entstehen können.
*Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten