Verfügbarkeitscheck

M-net und das Allgäuer Überlandwerk bringen Kempten ans Glasfasernetz

Highspeed-Internet für über 2.600 Privathaushalte und Gewerbetreibende

April 2018 | Nachrichten

Gemeinsam mit dem Allgäuer Überlandwerk (AÜW) startet der führende bayerische Glasfaseranbieter M-net in Kempten eine Glasfaseroffensive zur Anbindung von vier Gewerbegebieten und über 2.600 Privathaushalten ans Breitband-Internet: Innerhalb der nächsten drei Jahre sollen rund 800 Gebäude mit zukunftssicheren Glasfaserleitungen erschlossen werden. Diese ermöglichen Bandbreiten bis in den Gigabit-Bereich.

2017 hat die Stadt Kempten in einer Markterkundung festgestellt, dass sich die Breitbandversorgung des Stadtgebietes in den vergangenen Jahren deutlich verbessert hat. Dennoch bestehen derzeit noch Versorgungslücken, in denen lediglich Bandbreiten mit Datenübertragungsraten von weniger als 30 Mbit/s zur Verfügung stehen. Betroffen sind insbesondere die Außenbereiche des Stadtgebiets.


Um diese „weißen Flecken“ der Breitbandversorgung zu schließen, treibt das Allgäuer Überlandwerk zusammen mit dem regionalen Telekom­munikationsanbieter M-net den Glasfaserausbau in der Allgäu-Metropole weiter voran. Der Ausbau erfolgt in vier Netzabschnitten, die nachei­nander erschlossen werden: Der Tiefbau für das Gewerbegebiet Allmey ist bereits für April dieses Jahres geplant. Anschließend rollen in Kempten in den Ortsteilen Adelharz sowie Ober-, Unterwang und Härtnagel die Bagger. Die Inbetriebnahmen der einzelnen Ausbaugebiete finden bis spätestens 2019 jeweils nach Abschluss der Tiefbauarbeiten statt. In zwei weiteren Ausbaustufen wird dann in den Jahren 2019 und 2020 das Gewerbegebiet Ursulasried erschlossen.

Bandbreiten bis 10 Gbit/s

Die Investitionskosten des Glasfaserausbaus in Höhe von rund 3 Mio. Euro trägt das Allgäuer Überlandwerk. Für den individuellen Gebäude­anschluss fallen lediglich noch 600 Euro Erschließungskosten an, die vom Gebäudeeigentümer einmalig zu tragen sind. Nach Ab­schluss des entsprechenden Gestattungsvertrags mit AÜW können die Glasfaserleitungen dann bis ins Gebäude verlegt werden. Dadurch haben Gewerbe­betriebe und Privathaushalte die Möglichkeit, auf schnellere Bandbreiten bis zu 300 Mbit/s umzusteigen. M-net setzt als einer der ersten Netz­betreiber in Europa auf die innovative G. fast-Technologie. Diese ermöglicht es, mit einem FTTB-Anschluss (FTTB = Fiber to the Building) hohe Bandbreiten über herkömmliche Kupferkabel in jede angeschlossene Wohn- oder Gewerbeeinheit zu bringen. Geschäftskunden stehen zudem mit einer eigenen Glasfaserleitung Bandbreiten bis zu 10 Gbit/s zur Verfügung. “

(Bildrecht: M-net)

Warum Glasfaser?

Schnelles Internet mit hohen Bandbreiten ist für Privathaushalte zunehmend wichtig und für Gewerbetreibende sogar zukunfts­entscheidend. Die immer stärkere digitale Vernetzung aller Lebens­bereiche, an das Internet angebundene Geräte sowie hochauf­lösende, datenintensive Videoinhalte/-konferenzen lassen den Bandbreitenbedarf immer weiterwachsen. Mit einer „Fibre to the Building“- (FTTB) bzw. „Fibre to the Home“- (FTTH) Glasfaserleitung erhalten Immobilienbesitzer in den Kemptner Ausbaugebieten die derzeit leistungsfähigste und zukunftssicherste Datenübertragungs­technologie für Breitband-Internet. Herkömmliche DSL- und Kabel-Internetanschlüsse bieten im Gegensatz zur Glasfaser keine Garantie für die volle Bandbreite, da diese Anschlüsse auf signaldämpfende Kupferleitungen bauen bzw. sich mehrere Teilnehmer die Übertragungskapazitäten teilen.


„Dank Highspeed-Internet per Glasfaser sind Privathaushalte und Gewerbetreibende in Kempten für die zunehmende Digitalisierung heute und in Zukunft bestens gerüstet“, so Michael Lucke, Geschäftsführer Allgäuer Überlandwerk GmbH. „Neben den Vorteilen für Privathaushalte ver­bessern sich mit dem Ausbau die Standortbedingungen für Gewerbebetriebe in der Region, denn auch für Unternehmen und Gewerbetreibende ist ein schneller und stabiler Internetzugang in der heutigen Zeit überlebenswichtig.“

Kostenlose Beratung

Unternehmen im Ausbaugebiet, die sich für einen Glasfaseranschluss interessieren, können sich an die E-Mail-Adresse allgaeu@m-net.de oder die Telefonnummer 0831 96003301 wenden.

(Bildrecht: M-net)
  • Glasfasertrasse im Münchner Norden geht in Betrieb

    Rund zehn Kilometer neue Glasfaserkabel hat der Telekommunikationsanbieter M-net im Norden Münchens verlegen lassen, um Unternehmen in Garching und Unterschleißheim mit leistungsfähigen Geschäftskundenanschlüssen ausstatten zu können.

    Mehr erfahren ...
  • Schnelles Internet in Garching und Unterschleißheim

    Der weltweite Datenverkehr nimmt stetig zu und damit steigt der Bedarf an leistungsfähigen Breitbandanschlüssen. Da der Leitungsbau aufwendig ist, lohnt er sich oft nur, wenn sich genügend Abnehmer finden.

    Mehr erfahren ...
  • Glasfasernetz in Augsburger Gewerbegebieten geht in Betrieb

    Seit April 2016 hat der regionale Telekommunikationsanbieter M-net zusammen mit den Stadtwerken Augsburg das Glasfasernetz in der Fuggerstadt erweitert und insgesamt vier Gewerbegebiete erschlossen.

    Mehr erfahren ...
Zur Übersicht
  • 1.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Angebot in weiten Teilen Bayerns verfügbar (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 3.Flatrate für Sprachverbindungen in das jeweilige Netz (ausgenommen Sonder- u. Service-Rufnummern, dauerhafte Anrufweiterschaltungen und Rückruffunktionen). Unternehmerische Nutzung gemäß Leistungsbeschreibung.
  • 4.Überlassung für die Dauer des Vertrages (Rückgabe des Endgeräts bei Vertragsende). Der Betrieb des Anschlusses ist technisch bedingt nur mit von M-net bereitgestellten Endgeräten möglich. Versandkosten 9,90 €.
  • 5.Aktionsgutschrift wird mit den Rechnungsbeträgen verrechnet; Barauszahlung ist nicht möglich. Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
  • 8.Die FRITZ!Box wird dem Kunden vor Schaltung des Anschlusses postalisch zugesandt. Bei einem Glasfaser-Anschluss erfolgt die Inbetriebnahme und Konfiguration der FRITZ!Box durch einen M-net Techniker vor Ort. Bei Ausführung des Anschlusses über eine Teilnehmeranschlussleitung erfolgt die Konfiguration der FRITZ!Box nach erstmaligem Anstecken durch den Kunden selbsttätig (Plug&Play). Die Leistungen beinhalten die ausschließlich Einstellungen für den Internet- und Telefonanschluss. Darüber hinausgehende Leistungen können durch Beauftragung der M-net Komplett-Installation beauftragt werden. Diese beinhaltet die Interneteinrichtung auf bis zu zwei Kundenendgeräten (PC, Laptop, Tablet), bei Surf & Fon-Tarifen den Anschluss eines schnurgebundenen oder schnurlosen Telefons, auf Wunsch die Einrichtung eines sicheren WLAN-Netzes und der Dienste M-net E-Mail und M-net Homepage sowie eine Einweisung des Kunden ins M-net Kundenportal. Im Leistungsumfang enthalten sind ausschließlich PC/Laptop mit Windows-Betriebssystem (XP oder höher). Aktion M-net Komplett-Installation für 29,90 € statt 69,90 € gültig bis 08.07.19 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Voraussetzung ist eine Anschlussadresse, in einem Gebäude mit vorhandenem Glasfaser-Anschluss in München, Augsburg oder Erlangen.
  • 9.Angebot gültig bis 20.04.16 für Neukunden, die in den letzten 6 Monaten keinen M-net Internet-Festnetzanschluss hatten. Schaltung des Kundenanschlusses mit bis zu 100 Mbit/s Downloadgeschwindigkeit in den ersten 6 Monaten ohne Aufpreis, danach automatische Umstellung auf die beauftragte Tarifbandbreite (verfügbare Maximalgeschwindigkeit bei Nutzung der Telefon-Hausverkabelung abhängig von deren Qualität). Voraussetzung ist die Zustimmung des Kunden zur telefonischen Kontaktaufnahme durch M-net und deren Partner. Angebot verfügbar in München, Augsburg, Erlangen und Würzburg in Gebäuden mit M-net Glasfaser-Anschluss (Verfügbarkeitscheck unter m-net.de). In bestimmten Regionen gelten gesonderte Tarife. Alle Preise inkl. MwSt.
  • 11.Einmaliger Bereitstellungspreis von 39,90 € entfällt bei Bestellung über www.m-net.de (Mindestvertragslaufzeit 24 Monate).
  • 15.Voraussetzung für M-net TVplus ist ein ein Surf & Fon-Vertrag mit 50 Mbit/s oder mehr. Für M-net TVplus gilt die gleiche Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist wie für Surf & Fon-Basistarif. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €. Bei nachträglicher Beauftragung und einer neuen Laufzeit für den Surf & Fon-Basistarif von 24 Monaten ab Bereitstellung der geänderten Leistung ist der Bereitstellungspreis kostenlos, sonst einmalig 49,90 €.
  • 16.Bereitstellungspreis für 2. TVplus-Box 9,90 €. Alle anderen Tvplus-Optionen ohne Bereitstellungspreis. Kündigungsfrist beträgt bei allen TVplus-Optionen 6 Wochen.
  • 17.Mit Ihrer ersten M-net TVplus-Box wird ein USB-Speichermedium mitgeliefert, wodurch die Aufzeichnung und Wiedergabe von bis zu drei Sendern gleichzeitig ermöglicht wird. Mit der 2. TVplus-Box erhöht sich die Anzahl auf vier. Nur an der ersten M-net TVplus-Box funktioniert die Aufnahme und Wiedergabe vom USB-Speichermedium. Sofern Sie mehr Speicherkapazität benötigen, können andere USB-Speichermedien mit ausreichendem Datendurchsatz verwendet werden. Geeignete USB-Speichermedien finden Sie unter „Fragen und Antworten“ in unserem Online-Servicebereich: m-net.de/hilfe-service
  • 18.Die Auswahl und die Anzahl der Sender werden von M-net festgelegt und können sich ändern. Bei einem wesentlichen Wegfall von Programmen wird sich M-net um gleichwertigen Programmersatz bemühen.
  • 19.M-net gewährt dem Kunden Zugang zu Inhalten von ausgewählten Drittanbietern (bspw. Online-Videotheken) über die TVplus-Box. Ein Nutzungsvertrag bzgl. der Inhalte dieser Drittanbieter kommt allein zwischen dem Kunden und dem Drittanbieter zustande, wodurch zusätzliche Kosten entstehen können.
*Alle Preise inkl. MwSt. und ggf. zzgl. Versandkosten