Im M-net Data-Space sind die Daten sicher

Speichern und Arbeiten in der bayerischen Business-Cloud

  • • Rechtssicherheit nach „Safe Harbor“-Urteil
  • • M-net Data-Space speichert Daten in Bayern
  • • Sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung

Das „Safe Harbor“-Urteil war ein Meilenstein im internationalen Datenschutz. Der Europäische Gerichtshof hat kürzlich klargestellt, dass die geltende Vereinbarung zwischen der EU und den USA zur Speicherung und Auswertung persönlicher Daten faktisch bedeutungslos ist und das Abkommen für ungültig erklärt. Doch die Folge ist fatal. Viele Kunden von Apple, Google und Co. sind verunsichert. Und deutsche Unternehmen fragen sich, ob und wo ihre Daten wirklich sicher sind. Die Antwort ist einfach: Dort, wo hohe und garantierte Sicherheitsstandards gelten und ein transatlantischer Datenaustausch nicht automatisch praktiziert wird. Diese Kriterien treffen auf den regionalen Telekommunikationsanbieter M-net zu, der die Daten seiner Kunden in Rechenzentren in Bayern vorhält.

„Die momentane Rechtslage in Sachen Datensicherheit ist sehr verwirrend“, sagt Lars Richter, Leiter des Geschäftskundenbereichs bei M-net. „Das Safe Harbor Abkommen sollte dafür sorgen, dass personenbezogene Daten, die in die USA übermittelt wurden, nicht missbraucht werden dürfen. Das Abkommen aber war ein zahnloser Tiger, vereinbart in einer Zeit lange bevor Smartphones, Facebook und Cloud-Computing zum Alltag gehörten.“

Nach dem „Safe Harbor“-Urteil des Europäischen Gerichtshofs besteht faktisch keine Rechtsgrundlage mehr für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA. Betroffenen Unternehmen drohen theoretisch Geldstrafen von bis zu 300.000 Euro. Und auch die Datenschutzaufsichtsbehörden der Bundesländer haben noch keine einheitliche Position bezogen. „Was bleibt ist eine große Unsicherheit. Und das komische Gefühl, dass Datenströme in der modernen Internet-Kommunikation sowieso nur noch schwer nachzuvollziehen sind“, sagt Richter. Für Geschäftskunden, die vor diesem Hintergrund auf Nummer sicher gehen wollen, bietet M-net eine komfortable Lösung, den M-net Data-Space. „Dienstleister mit Hauptsitz in Deutschland, die ein hohes Datenschutzniveau garantieren, bieten viele Vorteile. Mit der Geschäftskunden-Cloud von M-net bieten wir unseren Kunden vor allem Sicherheit und das Wissen, dass ihre Daten garantiert nicht in ein anderes Land übermittelt oder gar dort gespeichert werden.“

Alle Daten, die im M-net Data-Space hinterlegt sind, befinden sich in einem ISO-zertifizierten Rechenzentrum in Bayern. Der Dienst verfügt über eine echte Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und wurde gemeinsam mit SSP Europe realisiert, einem erfahrenen und renommierten Spezialisten auf dem Gebiet des Cloud-Computings und der IT-Sicherheit. M-net Data-Space bietet damit eine hochsichere Lösung zur einfachen Speicherung, Synchronisation, Verteilung und Verwaltung von Dateien. Der Dienst steht allen Geschäftskunden zur Verfügung, die auch Internetkunde von M-net sind.

Weitere Informationen gibt’s im Netz unter: http://www.m-net.de/geschaeftskunden/cloud-dienste/

Zum Pressearchiv

Mehr anzeigen Weniger anzeigen