• M-net Business News

Überzeugendes Gesamtpaket

Die Stadt Sonthofen entschied sich für eine neue IT-Lösung. Die Gründe dafür: eine rasant wachsende Datenmenge und Sicherheitsaspekte.

Seit mehr als zehn Jahren ist die Stadt Sonthofen Kunde von M-net. Dabei nutzten die rund 40 städtischen Einrichtungen – historisch bedingt – bisher verschiedene ISDN- und DSL-Lösungen. So entstand mit dem schnell wachsenden Datenstrom nach und nach ein Geschwindigkeits-, aber auch ein Sicherheitsproblem: Wegen der geringen Band breite kam es beim Installieren von Sicherheits-Updates immer häu‹ ger zu Netzausfällen oder Programmabstürzen. Im Herbst 2006 machte die Stadt Sonthofen einen Schnitt und entschied sich für eine IP-VPN-Komplettlösung von M-net. Seitdem sind die wichtigsten städtischen Außenstellen mit der Stadtverwaltung vernetzt und können über das VPN direkt auf den zentralen Server im Rathaus zugreifen.

Der Datentransfer läuft völlig getrennt vom öffentlichen Internet und erreicht durch eine Erhöhung der Bandbreite auch höhere Geschwindigkeiten als bisher. Die zentrale Stadtverwaltung ist mit einem SDSL-6800-Anschluss am VPN von M-net
angebunden. Ferner sind Verkehrsüberwachung, der Stadtbauhof sowie die Stadtwerke Sonthofen und die Stadtbücherei mit symmetrischen DSL-Anschlüssen ausgestattet worden. Über einen ADSLAnschluss im VPN eingebunden sind jetzt auch die wenige Kilometer entfernte Außenstelle des Gästeamts und der Städtische Friedhof. Das reicht aus, denn an beiden Stellen ist jeweils nur ein Mitarbeiter beschäftigt und das Transfervolumen ist nicht überdurchschnittlich groß. „Die Flexibilität, verschiedene Standorte mit den unterschiedlichen Zugangstechnologien bedarfsgerecht anzubinden, ist schon bemerkenswert. Auf diese Weise erreichen wir ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis“, so Udo Karnath, Fachbereichsleiter Informations- und Kommunikationstechnik der Stadt Sonthofen.

Mehr anzeigen Weniger anzeigen

ÜBERZEUGENDE LÖSUNG

Die Kosten allein waren für die Stadt nicht entscheidend, sondern vorwiegend das Thema Datensicherheit. Daher die Entscheidung für ein VPN: Die Datenübertragung wird zentral über den MPLS-Backbone von M-net gesteuert. „Ein vor der Außenwelt geschütztes Netz, in dem die eingebundenen Außenstellen gesichert mit der zentralen Stadtverwaltung kommunizieren, war für uns unerlässlich. Dadurch sparen wir zusätzliche Sicherheitssysteme, was die Kostendifferenz relativiert“, erläutert Udo Karnath. Die komplette Lösung sowie den Rund-um-die-Uhr- Service vor Ort stellt M-net aus einer Hand bereit. „Das senkt den Aufwand und die Kosten bleiben kalkulierbar”. Der Pauschal tarif – inklusive Datentransfer– schafft zusätzliche Budgetsicherheit. „Sicherheit, Geschwindigkeit, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit waren gefordert. Das hat M-net perfekt gemeistert. Wir sind vollkommen zufrieden”, freut sich Karnath. „Und nachträglich neue Standorte einzugliedern, auch das lässt sich problemslos realisieren.“

Quelle: M-net business 1/2011