• M-net Business News

Optimaler Schutz dank Biometrie

Mit dem Einsatz von biometrischen Kontrollsystemen erhöht M-net die Sicherheit im Housing-Center. Dabei müssen nicht nur die Daten, sondern auch die Hardware vor fremdem Zugriff geschützt werden. Verschiedene Komponenten kommen zum Einsatz: ein Transponder-Chip, ein Passwort oder PIN und ein körperspezi‹fsches Merkmal wie die Augeniris oder ein Fingerabdruck. M-net erweitert sein Zugangskontrollsystem für die Münchener Housing-Center um PIN und Biometrie. Dabei wird der Fingerabdruck des Benutzers dreidimensional erfasst und mit den gespeicherten Daten verglichen. Das Ergebnis wird dem Zugangssystem übermittelt, das bei Übereinstimmung Zutritt gewährt. Zusätzlich wird die Wärmeabstrahlung
des Fingers identi‹ ziert, um sicher zu stellen, dass es sich um einen lebenden Menschen handelt. Die biometrische Zugangskontrolle soll in diesem Jahr eingeführt werden. M-net informiert Kunden und Nutzer des Housing-Centers über mögliche Termine für die biometrische Aufnahme ihres Fingers.


Quelle: M-net business 01/2011