• M-net SDSL
Lassen Sie sich diese
Seite vorlesen.

Die leistungsstarke Internetverbindung

M-net SDSL ist die Internet-Access Lösung für Unternehmen, die eine permanente, sichere und zuverlässige Anbindung für Ihre Businesskommunikation benötigen. Immer dann wenn große Datenmengen verschickt werden, mehrere Server im Einsatz sind oder hohe Geschwindigkeit eine wichtige Rolle spielt, ist M-net SDSL die professionelle Lösung.

* SDSLflat 2300 bei 60 Monaten Mindestvertragslaufzeit. Gültig für Neuaufträge.

Die Vorteile

  • Internet Flatrate für den gesamten Datenverkehr inklusive
  • Statische IPv4-Adressen nach Bedarf inklusive
  • Optional IPv6-Netz im Dual-Stack-Modus
  • Optional ADSL oder UMTS Backup2
  • Professioneller SDSL-Router inklusive
  • Kostenlose Vor-Ort Installation inklusive
  • E-Mail, Webspace, Domain inklusive
  • Kostenloser 24-Stunden-Kundenservice (365 Tage im Jahr)
  • Aktion: Festnetz-Telefonie mit bester Sprachqualität durch echten ISDN-Anschluss mit Deutschland-Flat3 nur 19,90 €/Monat4

Jetzt beraten lassen

Jetzt auch für M-net SIP-Trunk...

...als "VoIP-Ready" erhältlich!

Das Produkt M-net SDSL kann ab 4600 kbit/s als Access für M-net SIP-Trunk verwendet werden.
Mehr Informationen

Symmetrische Bandbreiten1 für jeden Bedarf

Zusatzoption: ISDN Erweiterung

Echter ISDN-Anschluss über eigene TAL

  • Mehrgeräte- oder TK-Anlagenanschluss möglich
  • Telefonflatrate3 ins deutsche Festnetz
  • Sekundengenaue Abrechnung
  • Rufnummernmitnahme
  • Individuell erweiterbar

Jetzt beraten lassen

Häufige Fragen

Ob Fragen zur Installation des SDSL-Routers oder zu seiner Funktionalität: Hier finden Unternehmen die passenden Antworten.

Was versteht man unter SDSL?

Was versteht man unter SDSL?

SDSL steht für Symmetric Digital Subscriber Line und ist ein symmetrisches DSL-Verfahren für Kupfer-Doppeladern. Für SDSL wird ein separates Adernpaar von der Vermittlungsstelle zum Endkunden gelegt (separate Telefondose/TAE). An dieser neuen Telefondose wird dann der SDSL-Zugang realisiert. Der Vorteil ist, dass der Internet-Zugang unabhängig vom Telefonanschluss arbeitet. Störungen können so besser überstanden und Kosten besser kalkuliert werden. SDSL ist eine DSL-Variante für Unternehmen und professionelle Anwender, da die  Datenübertragungsraten im Up- wie im Downstream gleich sind.

Was versteht man unter SHDSL?

Was versteht man unter SHDSL?

SHDSL (Single Pair High Bitrate DSL) ist eine Weiterentwicklung von SDSL und HDSL. SHDSL ist voll standardisiert gemäß ITU-T Recommendation G.991.2 und wird deshalb auch als G.SHDSL bezeichnet. G.SHDSL benutzt ein oder mehrere Adernpaare. Dabei wird bei vier-, acht- oder mehradrigen Verbindungen mit dem Loop-Bonding gearbeitet. Die maximalen Übertragungsraten liegen bei 2,3 Mbit/s bei einem Adernpaar, 4,6 Mbit/s bei zwei Adernpaaren, 9,2 Mbit/s bei vier Adernpaaren .... usw. G.SHDSL benutzt die TC-PAM 16 Leitungscodierung (das Signal wird in 16 Pegelwerten abgetastet und übertragen, man spricht hier auch von 16-stufiger PAM). G.SHDSL.bis ist die Erweiterung der G.SHDSL-Norm und nutzt die TC-PAM 32 Leitungscodierung. Dadurch werden bei kürzeren Reichweiten (bis ca. 2,5 km) wesentlich höhere Datenraten erreicht (5,7 Mbit/s bei 2-Draht, 11,4 Mbit/s bei 4-Draht und 22,8 Mbit/s bei 8-Draht). Um den SDSL-Anschluss optimal zu nutzen, setzt M-net je nach Kundenstandort bzw. beauftragter Bandbreite entweder G.SHDSL oder G.SHDSL.bis ein.

Was ist der Unterschied zwischen SDSL und ADSL?

Was ist der Unterschied zwischen SDSL und ADSL?

Die am weitesten verbreiteten DSL-Varianten sind ADSL und SDSL, wobei „S“ für „symmetrisch" steht. Symmetrisch deswegen, weil bei SDSL im Gegensatz zu ADSL der Versand von Daten ebenso schnell wie der Empfang erfolgt. Aber dies ist nicht der einzige Unterschied zu ADSL. SDSL nutzt den gesamten Frequenzbereich der Kupfer-Doppelader, d.h. es werden nur Daten über die Anbindung übertragen. Auch ist die Anbindung stabiler und die Reichweite von SDSL deutlich höher als bei ADSL, denn hier können bis zu vier Teilnehmeranschlussleitungen gebündelt werden.




Was kann ich mit SDSL machen?

Was kann ich mit SDSL machen?

SDSL ist hervorragend geeignet z.B. für: 

  • Down- und Upstream von großen Datenmengen, z.B. für den schnellen Austausch umfangreicher Bild-, Druck- und CAD-Daten, und die zeitnahe Auslieferung von Software-Updates,
  • die kontinuierliche Bereitstellung von Informationen im Internet und damit den Betrieb von eCommerce-, Web- und Mail-Servern direkt an Ihrem Unternehmensstandort,
  • die Realisierung von Sicherheitslösungen mit statischen IP-Adressen, z.B. für Firmenvernetzungen über VPN-Lösungen und die Anbindung von Teleworkern an Ihre Unternehmenszentrale.

 

 

 

Für wen lohnt sich SDSL?

Für wen lohnt sich SDSL?

SDSL ist ideal für den Einsatz in mittelständischen Unternehmen, zum Beispiel in den Branchen EDV, Medien, Maschinenbau (CAD-Anwendungen) und Gesundheitswesen (Telemedizin, Radiologie, Archivierung). Auch Unternehmen mit mehreren Standorten, z.B. Banken, Versicherungen, öffentliche Verwaltung und Handel, profitieren von den Vorteilen der SDSL-Technologie.

Welche Bandbreiten bietet M-net SDSL?

Welche Bandbreiten bietet M-net SDSL?

Bei xDSL unterscheidet man zwischen Upstream-Bandbreite (vom Rechner zum Internet) und Downstream-Bandbreite (vom Internet zum Rechner). M-net SDSL bietet symmetrische Bandbreiten (Upstream = Downstream) von 2.300, 4.600, 6.800, 10.000, 15.000 und 20.000 kbit/s.

Was verbirgt sich hinter der Option Backup?

Was verbirgt sich hinter der Option Backup?

Die Option-Backup ist eine zusätzliche Leitungssicherung der primären Internetanbindung M-net SDSL. Es kann zwischen zwei verschiedene Backupvarianten gewählt werden

  • ADSL-Backup 
  • UMTS-Backup

Durch den Einsatz der Option-Backup erhöht sich die Gesamtverfügbarkeit der Internetanbindung von 98,5 % auf 98,7% mit UMTS-Backup bzw. auf 99,0% mit ADSL-Backup.

 

 

Wo ist M-net SDSL überall verfügbar?

Wo ist M-net SDSL überall verfügbar?

M-net SDSL ist in den Großräumen München, Nürnberg, Augsburg, Würzburg, Bayreuth, Regensburg, Landshut, Ingolstadt, Ulm und Kempten verfügbar.

Wird der M-net SDSL-Anschluss nach Onlinezeit berechnet?

Wird der M-net SDSL-Anschluss nach Onlinezeit berechnet?

Nein, mit dem monatlichen Bereitstellungsentgelt ist der Kunde 24 Stunden am Tag online. Die Onlinezeit wird nicht gesondert berechnet. Das gesamte Datenvolumen ist mit dem monatlichen Entgelt abgegolten.

Welche Vertragslaufzeiten stehen bei M-net SDSL zur Auswahl?

Welche Vertragslaufzeiten stehen bei M-net SDSL zur Auswahl?

Für M-net SDSL stehen 12, 24 oder 36 Monate als Vertragslaufzeit zur Auswahl. Grundsätzlich gilt: Je länger die Laufzeit, desto geringer das einmalige Einrichtungsentgelt und das monatliche Grundentgelt.

Wie wird M-net SDSL-Anschluss abgerechnet?

Wie wird M-net SDSL-Anschluss abgerechnet?

M-net SDSL wird nach dem Flatrate-Modell abgerechnet, d.h. der gesamte monatliche Datentransfer wird pauschal in Rechnung gestellt.

Benötigt man ein spezielles Endgerät, um über SDSL ins Internet zu kommen?

Benötigt man ein spezielles Endgerät, um über SDSL ins Internet zu kommen?

Das SDSL-Endgerät (SDSL-Router) für den DSL-Anschluss wird für die Vertragsdauer von M-net gestellt.

Wie wird der SDSL-Router installiert?

Wie wird der SDSL-Router installiert?

Der Router wird von M-net vorkonfiguriert und vor Ort installiert. Der Kunde muss lediglich für die Anschaltung seines PCs/Netzwerks sorgen.

Welche Funktionalität liefert der SDSL-Router?

Welche Funktionalität liefert der SDSL-Router?

Der Router dient als Verbindung ins Internet. Er wird vorkonfiguriert (NAT aktiviert/deaktiviert; IPv4; IPv6) entsprechend den Kundenbedürfnissen ausgeliefert und vor Ort beim Kunden installiert.

Was benötigt ein PC, um an den SDSL-Router angeschlossen zu werden?

Was benötigt ein PC, um an den SDSL-Router angeschlossen zu werden?

Der Rechner muss lediglich über einen handelsüblichen 10BaseT-Netzwerkanschluss verfügen.

Welchen Vorteil bietet DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)?

Welchen Vorteil bietet DHCP (Dynamic Host Configuration Protocol)?

Jeder Teilnehmer des Netzwerks bekommt automatisch die Konfiguration (IP-Nummer, Netzwerkmaske, Default-Gateways, DNS-Server) für den Zugang ins Internet vom DHCP Server zugewiesen. Damit reduziert sich der Administrationsaufwand.

Welchen Vorteil bietet NAT (Network Address Translation)?

Welchen Vorteil bietet NAT (Network Address Translation)?

NAT ordnet private IP-Adressen eines lokalen Netzwerks öffentlich registrierten Adressen des Internets zu. Es kommt also zu einer Maskierung der lokalen IP-Adresse des Rechners, was einen unberechtigten Zugriff von außen erschwert.

Mehr Inhalt anzeigen Weniger Inhalt anzeigen

0800 1808888

Kostenlose Infoline für Geschäftskunden
Einfach anrufen:

Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr

Oder E-Mail schreiben an:
geschaeftskunden[c_opy]m-net[d_ot]de

Regionaler Kontakt

Intern-Flat bei M-net

Kostenlos hin und her telefonieren

Geschäftskunden mit Mobilfunk- und Festnetzvertrag bei M-net profitieren von der Intern-Flat. Denn sie telefonieren, innerhalb einer Kundennummer, kostenlos von Handy zu Handy, vom Handy aufs Festnetz und umgekehrt.


Zu Telefonie

Abgesichert mit M-net

Neue Backup-Lösungen

Neue Backup-Lösungen für SDSL und Glasfaser-SDSL Verbindungen erhöhen die Gesamtverfügbarkeit.
Artikel lesen

 

 

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Lassen Sie sich individuell beraten – gemeinsam entwickeln wir die optimale Lösung für Ihr Unternehmen
  • Pflichtfeld
  • Pflichtfeld
  • Pflichtfeld
M-net überzeugt mit sehr gutem Kundenservice

M-net überzeugt mit sehr gutem Kundenservice

Bewertung durch ServiceRating GmbH

  • Service-und Beratungsleistungen: sehr gut
  • Servicewirksamkeit: sehr gut
  • Servicemanagement: gut
  1. Die erreichbare Übertragungsgeschwindigkeit ist abhängig von der Lage und der Qualität der Anschlussleitung, der Netzauslastung, der angewählten Server und der eingesetzten Hardware des Kunden.
  2. Backup-Optionen ausschließlich bei reinen IPv4-Anschlüssen.
  3. Gilt für alle gewählten Sprachverbindungen ins deutsche Festnetz ohne Sonderrufnummern.
  4. Bei gleichzeitiger Beauftragung des SDSL- und ISDN-Anschlusses. Bei nachträglicher Beauftragung wird je ISDN-Anschluss ein einmaliger Einrichtungspreis von 0,- € bei 24 Monaten Laufzeit (Selbstinstallation), bei 12 Monaten Laufzeit von 39,90 € (Selbstinstallation) bzw. 57,98 € bei Installation durch den M-net Service berechnet.
  5. Inkl. 50 GB Datentransfer.


    *Alle genannten Preise verstehen sich netto zzgl. MwSt
Fußnoten anzeigen Fußnoten schliessen